BEBAUUNGSPLAN „LACHEWEG - 2.BAUABSCHNITT“

BEBAUUNGSPLAN „LACHEWEG - 2.BAUABSCHNITT“

Bebauungsplan „Lacheweg - 2.Bauabschnitt“

im Stadtteil Stammheim

- Bekanntmachung der öffentlichen Auslegung des Planentwurfs gem. § 3(2) BauGB -

 

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Florstadt hat in ihrer Sitzung am 19.12.2018 gem. § 2 (1) BauGB die Aufstellung des Bebauungsplanes „Lacheweg – 2.Bauabschnitt“ im Stadtteil Stammheim beschlossen.

 

Ziel der Planaufstellung ist die Ausweisung einer weiteren Wohnbaufläche im Anschluß an das bestehende Baugebiet „Lacheweg“ am südwestlichen Ortsrand.

 

Der Entwurf des Bebauungsplans liegt mit der Begründung und dem Umweltbericht im Rahmen der Offenlegung gem. § 3 (2) BauGB zu jedermanns Einsicht
 

von Montag, den 25.11.2019 bis einschließlich Freitag, den 10.01.2020

 

in der Stadtverwaltung Florstadt, Bauamt, Freiherr-vom-Stein-Straße 1, 61197 Florstadt während der allgemeinen Dienststunden öffentlich aus.

Während dieser Zeit können Sie die Unterlagen auch hier einsehen und herunterladen

Anregungen und Bedenken können während dieser Auslegungsfrist schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden.

 

Hinweis: Die Stadtverwaltung ist über die Weihnachtsfeiertage bis Neujahr in der Zeit vom 23.12.2019 bis einschließlich 01.01.2020 geschlossen. Ab dem 02.01.2019 ist die Stadtverwaltung wieder im Rahmen der allgemeinen Dienststunden geöffnet.

 

Im Einzelnen umfasst der Geltungsbereich folgende Flurstücke in der Gemarkung Stammheim, Flur 10: Flurstück Nr. 17 vollständig, Flurstück 97 (Wirtschaftsweg) vollständig und die Flurstücke Nr. 96 und 104 (Wirtschaftswege) sowie Nr. 110 (Grabenparzelle) jeweils teilweise.

 

Die Lage des Geltungsbereichs ist in den nachstehenden unmaßstäblichen Karten dargestellt.

Umweltbezogene Informationen

Informationen zu umweltbezogenen Aspekten gemäß der Anlage zu § 2 (4) und § 2a BauGB liegen in dem Umweltbericht als Teil der Begründung vor. Der Umweltbericht enthält Angaben zu den Auswirkungen auf die Schutzgüter Tiere, Pflanzen, Wasserhaushalt, Boden und Landschaftsbild sowie eine artenschutzrechtliche Untersuchung der Avifauna und dem möglichen Vorkommen von Feldhamstern. Der Umweltbericht enthält weiterhin eine Einordnung der bestehenden Nutzungen im Geltungsbereich gemäß Hessischer Kompensationsverordnung sowie ein Biotopwertbilanzierung. Ergänzend kann der Landschaftsplan der Stadt Florstadt als umweltbezogene Information während der öffentlichen Auslegung eingesehen werden

 

Weiterhin können die im Rahmen des frühzeitigen Beteiligungsverfahrens gemäß § 4 (1) BauGB von den beteiligten Träger öffentlicher Belange abgegebenen Stellungnahmen mit Hinweisen auf umweltrelevante Belange eingesehen werden. Im Einzelnen sind dies:

- Stellungnahme des Wetteraukreises mit Hinweisen und Anregungen zum artenschutzrechtlichen Gutachten, der Eingriffsbewertung, zu Festsetzungen auf den Grundstücksfreiflächen und der Bepflanzung der Ortsrandeingrünung.

- Stellungnahme des RP Darmstadt mit Hinweisen und Anregungen zur Lage im Wasserschutzgebiet, zum Grundwasserschutz, der Abwasserableitung, der Regenwassernutzung, der Regenwasserrückhaltung und der Regenwasserversickerung, der Berücksichtigung der Belange des Bodenschutzes und der Beachtung der Lärm- und Geruchsemissionen des ehemaligen Geflügelhofs im 1.Bauabschnitt.

- Stellungnahme der Naturschutzverbände mit Hinweisen und Anregungen zu Nisthilfen, Einfriedungen, Straßenbeleuchtung, Flächenbefestigungen, Regenwassernutzung und des naturschutzrechtlichen Ausgleichs.

- Weitere Stellungnahmen mit Hinweisen und Anregungen zum FFH-Gebiet „Buchenwälder zwischen Florstadt und Altenstadt“, Bodendenkmälern sowie allgemeinen Hinweisen zur Umweltprüfung.

 

Weitere Hinweise

Es wird gem. § 4 a Abs. 6 und § 3 Abs. 2 BauGB darauf hingewiesen, dass nicht innerhalb der Offenlegungsfrist abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können, sofern die Stadt deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplans nicht von Bedeutung ist.

Die Durchführung des Verfahrens und die Auswertung der eingegangenen Stellungnahmen wurde einem privaten Planungsbüro übertragen (Einschaltung eines Dritten gemäß § 4b BauGB).

 

Florstadt, den 08.11.2019

 

Der Magistrat der Stadt Florstadt

Unger

Bürgermeister

 


Ausgabe
Erschienen
Download
Lacheweg 2.BA Begründung 25.11.2019
Download Download (2872 kB)
Lacheweg 2.BA Umweltbericht 25.11.2019
Download Download (3525 kB)
Lacheweg 2.BA Planzeichnung 25.11.2019
Download Download (3614 kB)