Newsletter abonnieren:
 
 
 
 
Veranstaltungen
 
 
Wetteraussichten
 
 
Unwetterzentrale
 

Unwetterzentrale

 
Hessen vernetzt
 
     +++  neue Leitung für die Turnabteilung  +++     
     +++  Termine Pampersturnen ab Oktober 2019  +++     
     +++  Top Erfolg für die Florstädter Turnerinnen  +++     
     +++  Sauerbrunnen in Staden fließt wieder  +++     
     +++  Florstädter Bürgerladen  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Grünabfälle

Äste und größere Mengen an Laub und Rasenschnitt werden dreimal jährlich kostenlos an den genannten Terminen (siehe Abfallkalender) an den Hausgrundstücken abgeholt. Die Grünabfälle bis zu einem Volumen von 2 m³ sind entweder zu bündeln oder in Kartons oder Papiersäcken zu verpacken. Hierbei darf der Karton, das Bündel oder der Papiersack ein Gewicht von 25 kg nicht überschreiten. Bündel sollen nicht länger als 1 Meter sein und keine Äste enthalten, die über 5 cm dick sind. Die Bündel, Kartons und Papiersäcke müssen am Abfuhrtag ab 6.00 Uhr zur Abholung vor dem Grundstück bereitstehen. 

 

Für Selbstanlieferer besteht die Möglichkeit, größere Mengen an Grünabfällen gegen Gebühr auf dem Recyclinghof in Niddatal-Ilbenstadt (Tel.06034/930920) anzuliefern. Hier beträgt die Annahmegebühr 0,06 € je Kilogramm Grünabfall, mindestens jedoch 2,00 € für Mengen bis 40 kg. Der Recyclinghof ist geöffnet montags bis freitags 08.00 - 12.30 Uhr, 13.00 - 16.30 Uhr und samstags 09.00 - 14.00 Uhr; letzter Einlass: 15 Minuten vor Schließung.

Abschließend noch zwei Tipps:
1. Papiersäcke können zum Stückpreis von 60 Cent im Rathaus ( Info-Schalter) erworben werden.
2. Soweit wie möglich ist die Eigenkompostierung zu empfehlen. Lattenkomposter aus Holz (1 m x 1 m; 0,55 m hoch) werden zum Stückpreis von 20,00 € auf dem Abfallsammelplatz der Stadt Florstadt abgegeben. Damit können Sie auf dem Grundstück anfallende Kompostabfälle selbst kompostieren und verwerten. Kompost ist ein wertvoller Rohstoff, der zur Humusversorgung, Düngung und Gartenpflege genutzt werden kann.