Newsletter abonnieren:
 
 
 
 
Wetteraussichten
 
 
Unwetterzentrale
 

 

 
Hessen vernetzt
 
Link verschicken   Drucken
 

Abwassergebührensplitting

 

Gebührenerhebung allgemein

 

Die gesplittete Abwassergebühr wurde in der Stadt Florstadt zum 01.01.2015 eingeführt. Es werden separate Gebühren für die Entsorgung von Schmutz- und Niederschlagswasser erhoben. Dies soll gewährleisten, dass Gebühren nach dem Verursacherprinzip gerecht erhoben werden. Die Schmutzwassergebühr wird nach der bezogenen Frischwassermenge berechnet. Die Niederschlagswassergebühr wird nach Erhebung der befestigten und überbauten Flächen mit Kanalanschluss berechnet. Dazu werden die abflusswirksamen Flächen auf dem Grundstück ermittelt. Hierzu gehören alle befestigten Flächen, von denen Niederschlagswasser in die öffentliche Kanalisation gelangt. Auch Flächen, die keinen direkten Anschluss an die öffentliche Kanalisation haben, aber aufgrund der Geländeneigung auf die Straße und damit in die öffentliche Kanalisation entwässern, gehören dazu. Ebenso gehören Flächen die in eine Zisterne mit Überlauf an den Kanal entwässern dazu.

 

Mitteilungspflichten

 

Nach § 27 der Entwässerungssatzung besteht für jeden Grundstückseigentümer eine Meldepflicht, die nachfolgend erläutert wird. Wer dieser Verpflichtung nicht nachkommt, muss nach § 40 (1) Nr. 18 der Satzung mit einer Geldbuße rechnen.

 

Neubauten bzw. Neuerrichtung von Entwässerungsanlagen

Für unbebaute Grundstücke liegt uns keine Flächenermittlung vor. Bitte melden Sie uns deshalb formlos Ihr Bauvorhaben und reichen einen Lageplan ein (Maßstab 1:500 od. größer, Sie können den Lageplan aus Ihrem Bau-/Entwässerungsantrag verwenden), auf dem Sie alle versiegelten Flächen aufführen. Wir senden Ihnen dann ein entsprechendes Flächenerhebungsformular zu.

 

Änderungen an der Grundstücksentwässerung, An- und Umbauten

 

Sollten sich Änderungen an der bestehenden Grundstücksentwässerung ergeben, z.B. durch An- und Umbauten, Ver-/ Entsiegelung von Flächen, Einbau von Versickerungsanlagen etc. sind diese Änderungen innerhalb eines Monats formlos mitzuteilen. Auch hier erhalten Sie von uns ein entsprechendes Änderungsformular.

 

Gebühren für das Schmutzwasser

 

Für das Schmutzwasser wird eine Gebühr in Höhe von 2,34 EUR pro Kubikmeter berechnet.

 

Gebühr für das Niederschlagswasser

 

Für das Niederschlagswasser wird eine Gebühr in Höhe von 0,34 EUR pro Quadratmeter berechnet.

 

Faktoren zur Bemessung der Grundstücksfläche für das Niederschlagswasser

 

Dachflächen

 

1.1 Flachdächer, geneigte Dächer                                                        1,00

 

1.2 Kiesdächer                                                                                      0,50

 

1.3 Gründächer                                                                                      0,50

 

Befestigte Grundstücksflächen

 

2.1 Beton-, Schwarzdecken (Asphalt, Teer o.Ä.), Pflaster mit Pfugenverguss, sonstige          
                                                                                                              1,00

 

2.2 Pflaster (z.B. Rasen- oder Splittfugenpflaster), Platten - jeweils ohne Fugenverguss     

 

a) bis zu einer Fugenbreite von 15 mm                                                 0,70

 

b) mit einer größeren Fugenbreite von 15 mm                                      0,60

 

2.3 Wassergebundene Decken (aus Kies, Splitt ö. Ä.)                          0,50

 

2.4 Porenpflaster oder ähnliche wasserdurchlässige Pflaster               0,40

 

2.5 Rasengittersteine                                                                            0,20 

          

 

  Informationen zum Verfahren