Newsletter abonnieren:
 
 
 
 
Wetteraussichten
 
 
Unwetterzentrale
 

Unwetterzentrale

 
Hessen vernetzt
 
     +++  Pilates im Garten  +++     
     +++  Termine Pampersturnen Sommerferien 2019  +++     
     +++  Ausflug der Fit Forever Gruppe  +++     
     +++  Power-Workout  +++     
     +++  Handy-App Katwarn: die kostenlose Sirene "to-go"  +++     
     +++  Fuchsräude: Ansteckungsgefahr für Hunde  +++     
     +++  Ersten Landesliga-Wettkampf gewonnen  +++     
Link verschicken   Drucken
 

Erfolgreichste Hessische für Florstädter Turnerinnen

02.06.2019

Der Samstag bei den Hessischen Einzel-Finalwettkämpfen in Kalbach am 11. Mai stand ganz unter dem Zeichen Platz 15. Angefangen hatte Vivien Eisenblätter, die im Wettkampf LK 3 12 – 13 Jahre für die Sport-Union Nieder-Florstadt an den Start ging. Ihr erstes Turngerät war der Barren. Dieser zählt eher nicht zu ihrem Lieblingsgerät. Umso verwunderlicher, dass sie ohne nennenswerte Fehler ihre Übung präsentierte. Es folgte der Balken. Vielleicht war die Freude über die gelungene Übung am Barren noch so groß, dass ihre Konzentration für die Balkenübung nicht ausreichend war. Es schlichen sich so einige Fehler ein, die normal nicht passieren würden. Vivien ärgerte sich selbst am meisten darüber. Schnell wurde dann der Fokus auf die letzten beiden Geräteentscheidungen, dem Boden und Sprung, gelegt. An beiden Geräten konnte sie ihre Leistungen abrufen und zeigte schöne Übungen. Am Ende kamen insgesamt 45,45 Pkt. und der 15. Platz von 27 Turnerinnen heraus.

Im folgenden Wettkampf LK 2 14 – 15 Jahren gingen Jola Kühn und Louisa Dickhardt an den Start. Jolas Stärken liegen eindeutig am Balken und Boden, während Louisa eher am Barren und Sprung ihre Stärken hat. Ihr erstes Turngerät der beiden war Barren. Überraschender weiße bekamen beide für ihre guten Übungen die gleichen Punkte. Am Balken zeigte dann Jola, dass dies ihr Gerät ist. Ohne nennenswerte Fehler absolvierte sie ihre Übung, was Louisa leider so nicht gelang. Es folgte nun der Boden. Beide waren hier wieder auf Augenhöhe und zeigten gute Übungen. Zuletzt kam nun der Sprung. Hier konnte nun Louisa ihre Klasse unter Beweis stellen, obwohl man dies nach dem Einturnen nicht erwarten konnte. Was Louisa am Balken verlor, gewann sie nun am Sprung und Jola umgekehrt. Am Ende erzielten die Beiden insgesamt 45,90 Pkt. und belegten gemeinsam den 15. Platz.

Am Sonntagmorgen um 8 Uhr begann für Anna Kern der Wettkampf. Der erste Wettkampf auf Hessenebene für sie, wo im P5 Wettkampf insgesamt 35 weitere Turnerinnen im Alter von 10 Jahren und jünger antraten. An ihrem ersten Gerät, dem Stufenbarren, konnte Anna ihr Leistung wie im Training gut umsetzten und so das Gerät, was sie am meisten fürchtete, direkt hinter sich bringen. Weiter ging es am Balken, wo sie eine schöne Übung zeigte. Am Boden zeigte sie ebenfalls eine souveräne Übung. Als letztes ging es an ihr Lieblingsgerät den Sprung. Hier konnte Anna in zwei Sprüngen ihren Wettkampf mit zwei guten Wertungen beenden. Insgesamt landete Anna auf dem 11. Platz und konnte somit mehr als die Hälfte der anderen Turnerinnen hinter sich lassen.

Zur Mittagszeit ging es dann mit dem nächsten Wettkampf (P5/6) weiter, in dem insgesamt 37 Turnerinnen im Alter von 11-12 Jahren turnten. In diesem Wettkampf waren zwei Turnerinnen der SU Nieder-Florstadt am Start. Sowohl Charleen Meiß als auch Larissa Kurpanik hofften, bei der starken Konkurrenz einen Platz im vorderen Bereich zu erzielen. Wieder war das erste Gerät der Barren.  Beide turnten eine sehr gute Übung und wurden mit exakt der gleichen Punktzahl und der zweitbesten Wertung des Wettkampfes belohnt. Am Balken hieß es dann ruhig bleiben und Nerven behalten. Mit zwei hohen Wertungen war dann die erste Hälfte vom Wettkampf geschafft. Am dritten Gerät dem Boden konnten sie ihr Leistung sehr gut abrufen und sich weiterhin im oberen Bereich platzieren. Zum Schluss hieß es dann noch einmal alles geben, um das selber gesetzte Ziel zu erreichen. Sowohl Charleen als auch Larissa beendeten den Wettkampf mit tollen Sprüngen am Sprungtisch. Mit großer Spannung ging es dann zur Siegerehrung. Die Freude bei beiden war riesengroß, als Charleen auf dem zweiten Platz und Larissa auf dem ersten Platz ihren Pokal in der Hand hielten. Mit solch einem Ergebnis hätten beide nicht gerechnet.

Im letzten Durchgang am Sonntag turnten die Mädchen in der Wettkampfklasse P6/7, 13 und 14 Jahre und P7-9, 17 Jahre und jünger. Im Wettkampf P6-7 gingen insgesamt 16 Turnerinnen an den Start. Für die Sport-Union ging Lucia Elsner an den Start und begann Ihren Wettkampf mit einer soliden Übung am Barren. Weiter ging es am Balken, dem Zittergerät der Florstädterinnen. Hier kam Lucia sehr gut durch Ihre Übung. Somit sollte Balken Ihr bestes Gerät an diesem Tag werden. Den Boden beendete Lucia mit einer schönen Übung. Als letztes Gerät stand Sprung auf dem Plan. Hier galt rein das Motto „Hauptsache über den Tisch springen“. Am Ende bekam Sie nach zwei Sprüngen gute Punkte. In Summe erturnte sich Lucia 56,85 Punkte und landete auf dem 9. Platz.

Im Wettkampf P7-9 turnte Julia Sibik. Sie trat gegen insgesamt 14 Turnerinnen an und wollte sich unbedingt unter die letzten 6 Turnerinnen turnen. Auch Ihr Startgerät war der Barren, den Sie mit einer guten Punktzahl beendete. Weiter ging es am Balken, der seinem Namen alle Ehre machte und tatsächlich zur Zitterpartie wurde. Leider konnte Julia einen Sturz nicht vermeiden. Der Boden folgte als nächstes Gerät. Ausstrahlung und Spaß ist hier besonders wichtig, denn nur so kann man Freude ausstrahlen. Julia überzeugte die Kampfrichter mit Ihrer Übung. Als letztes Gerät kam der Sprung und es zeigte sich mal wieder deutlich, dass man an allen 4 Geräten gute Leistungen bringen muss, um am Ende eine gute Platzierung erturnen zu können. Und genau das bewies Julia am Sprung. Mit dem besten Sprung des Wettkampfes konnte Sie Ihre Platzierung deutlich verbessern und dadurch Ihr selbst gestecktes Ziel erreichen. Sie landete auf dem 6. Platz und nimmt nicht nur viele, kleine Geschenke des Ausrichters mit, sondern auch einen Pokal als Andenken.