Newsletter abonnieren:
 
 
 
 
Wetteraussichten
 
 
Unwetterzentrale
 

 

 
Hessen vernetzt
 
Link verschicken   Drucken
 

Florstädter Turnerinnen sehr erfolgreich bei dem Regionalentscheid Hessen Mitte im Gerätturnen der Mannschaften

03.10.2017

Am Wochenende fand in Großen Linden der Regionalwettkampf der Region „Hessen Mitte“ im Gerätturnen weiblich der Mannschaften, der auch zur Qualifikation zu den Hessischen Finalwettkämpfen dient, statt. Die Region setzt sich aus den Mannschaften der Turngaue Kinzig, Lahn – Dill, Mittelhessen, Mittellahn und Wetterau-Vogelsberg zusammen. Nur die Mannschaften der Plätze 1 - 3 qualifizieren sich für die Hessischen.

Im ersten Wettkampf am Sonntagmorgen turnte die Mannschaft der Sport-Union Nieder-Florstadt in der Besetzung Marcia Eifler, Vivien Eisenblätter, Emilia Helfrich, Fiona Kunert, Larissa Kurpanik und Charleen-Chloe Meiss im Wettkampf 6, Schwierigkeitsstufe P5, 11 Jahre und jünger, in dem noch 10 weitere Mannschaften antraten. Trainiert und betreut werden sie von Denise Riemer und Melisa Nelson, die an diesem Tag beruflich verhindert war. Begonnen wurde am Sprung. Marcia, Vivien, Fiona und Larissa gingen an den Start. Mit insgesamt 41,95 Pkt. erzielten sie das beste Ergebnis aller Mannschaften und legten damit einen sehr guten Grundstock. Es folgte nun der Stufenbarren. Auch an diesem Gerät turnten Marica, Vivien, Fiona und Charleen sehr konzentriert. Mit einer Gesamtpunktzahl von 42,60 Pkt. gewannen sie auch diese Gerätentscheidung. Nun folgte der Balken, der schon oft den Florstädter Turnerinnen zum Verhängnis wurde, aber diesmal nicht. Die gleichen vier Turnerinnen ließen nichts anbrennen. Mit insgesamt 41,00 Pkt. gewann sie auch an diesem Turngerät. Zum Schluss wurde am Boden geturnt. Die Trainerin setzte erneut auf die gleichen Turnerinnen. Diese enttäuschten sie nicht. Zwar erzielten sie mit 41.95 Pkt. „nur“ das zweitbeste Ergebnis, konnten aber mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden sein. Mit einem Gesamtergebnis aus allen Gerätentscheidungen von 167,50 Pkt. gewannen die Turnerinnen der Sport-Union Nieder-Florstadt den Wettkampf und hatten einem Vorsprung von 1,65 Punkten auf den TV Eschhofen mit 165,85 Pkt. und TV Hermannstein die mit 164,50 Pkt. den 3. Platz belegten. Beste Einzelturnerin aller Turnerinnen des Wettkampfes waren Marcia Eifler mit 55,95 Pkt. gefolgt von Vivien Eisenblätter mit 55,75 Pkt.

Vivien Eisenblätter, Larissa Kurpanik, Marcia Eifler, Emilia Helfrich, Charleen Meiß und im Hintergrund Trainerin Denise Riemer

Wettkampf 6 P5: Vivien Eisenblätter, Larissa Kurpanik, Marcia Eifler, Emilia Helfrich, Charleen Meiß und im Hintergrund Trainerin Denise Riemer

 

Im folgenden Wettkampf 5, Schwierigkeitsstufe P5-P6, 13 Jahre und jünger, starteten 9 Mannschaften, darunter zwei Mannschaften der Sport-Union Nieder-Florstadt. In der Mannschaft Florstadt 1 turnten Louisa Dickhardt, Lucia Elsner, Jola Kühn, Mareile Lötzbeyer, Lilly-Sophie Stoye und Fee  Walter, Trainer und Betreuer sind Ingeborg und Ulrich Riemer sowie Eva Kautz. Die Mannschaft Florstadt 2 wird trainiert von Kai Jakupka, Samira Koch und Sandra Walter und in ihr turnten Sarah Ackermann, Talia Dündar, Anita Leineweber, Marie Schönewolf, Kathrin Skripnikov und Dina Sokolovic. Für beide Mannschaften begann der Wettkampf am Boden. Für Forstadt 1 gingen Louisa, Mareile, Lilly und Fee an den Start. Sie zeigten sauber ausgeführte Übungen und erzielten ein Gesamtergebnis von 44,20 Pkt. und waren damit die beste Mannschaft am Boden. Für Florstadt 2 turnten Sarah, Talia, Anita und Kathrin am Boden. Auch sie konnten mit den gezeigten Leistungen zufrieden sein und erhielten dafür insgesamt 41,35 Pkt. Es folgte nun der Sprung. Bei Florstadt 1 gingen die gleichen vier Turnerinnen an den Start. Mit sehr schönen Überschlägen über den Tisch konnten sie die Kampfrichter überzeugen und erhielten dafür 44,90  Pkt. was wiederum die Höchste aller Mannschaften an diesem Gerät war. Bei Florstadt 2 pausierte nun Kathrin und Marie kam zum Einsatz. Mit der gleichen Punktzahl wie am  Boden beendeten sie den Sprung 41,35 Pkt. Der Barren war nun das nächste Gerät. Bei Florstadt 1 pausierte nun Fee und Lucia kam zum Einsatz. Leider konnten hier die Turnerinnen nicht überzeugen, viele kleine Fehler schlichen sich in den Übungen ein. So kamen nur 42,85 Pkt. am Ende heraus. Besser machten es da die Turnerinnen der Mannschaft Florstadt 2 in der nun wieder Kathrin für Marie startete. Mit insgesamt 41,05 Pkt. konnten sie mit ihren gezeigten Leistungen zufrieden sein. Den Abschluss machte die Entscheidung am Balken. In der Mannschaft Florstadt 1 kam nun  Jola für Lilly zum Einsatz. Voll konzentriert turnten sie ihre Übungen und wurden mit 44,30 Pkt. dafür belohnt. Nur eine Mannschaft war besser als sie an diesem Gerät. Bei Florstadt 2 gingen die gleichen Turnerinnen wie zuvor an den Start. Auch am Balken konnten sie mit ihren gezeigten Leistungen zufrieden sein. Sie erzielten 41,05 Pkt. wie zuvor am Barren. Am Ende erreichte die Mannschaft Florstadt 1 mit 176,25 Pkt. den 2. Platz und hat sich ebenfalls für die Hessischen Finalwettkämpfe qualifiziert. Sieger wurden die Turnerinnen der Mannschaft SpVgg Hadamar mit 177,80 Pkt. Die Mannschaft Florstadt 2 belegte mit 164,80 Pkt. den 8. Platz. Als Einzelturnerin konnte Louisa Dickhardt mit 59,00 Pkt. und dem 4 besten Einzelergebnis insgesamt überzeugen.

Trainerin Eva Kautz, Jola Kühn, Fee Walter, Lilly Stoye, Lucia Elsner, Mareile Loetzbeyer, Louisa Dickhardt und Trainer Ulrich Riemer

Wettkampf 5, P5-P6 1. Mannschaft: Trainerin Eva Kautz, Jola Kühn, Fee Walter, Lilly Stoye, Lucia Elsner, Mareile Loetzbeyer, Louisa Dickhardt und Trainer Ulrich Riemer

 

 

Trainer Kai Jakupka, Anita Leineweber, Dina Sokolovic, Kathrin Skripnikov, Sarah Ackermann, Marie Schönewolf und Trainerin Sandra Walter

Wettkampf 5, P5-P6 2. Mannschaft: Trainer Kai Jakupka, Anita Leineweber, Dina Sokolovic, Kathrin Skripnikov, Sarah Ackermann, Marie Schönewolf und Trainerin Sandra Walter

 

Den Abschluss machte der Wettkampf 4, Schwierigkeitsstufe P6-P9, Jahrgangsoffen in der die Mannschaft aus Florstadt mit Daryna Im, Laurien Jakupka, Lena Meier, Sonja Müller, Julia Sibik und Lisa Uftring trainiert und betreut von Ingeborg und Ulrich Riemer und Eva Kautz an den Start gingen. Weitere drei Mannschaften turnten  um die Meisterschaft und Qualifikation. Die Reihenfolge der Gerätentscheidungen war die Gleiche wie zuvor im Wettkampf 5, also Boden,  Sprung, Barren und am Ende Balken. Laurien, Lena, Julia und Sonja gingen am Boden an den Start. Alle zeigten gute Leistungen und diese wurden mit insgesamt 48,10 Pkt. belohnt. Die gleichen vier Turnerinnen wurden auch am Sprung eingesetzt. Auch hier konnten sie voll überzeugen. Besonders ist Sonja zu erwähnen, da sie mit 19,00 Pkt. die volle Punktzahl erhielt. Es folgte nun der Barren. Hier startet nun Lisa für Lena. Mit durchschnittlichen Leistungen konnte man am Ende mit 48,10 Pkt. noch zufrieden sein. Den Abschluss machte der Balken. Hier wechselte wieder Lisa mit Lena. Leider lies die Konzentration nach und es gab leider einige Abgänge vom Gerät. Trotzdem konnten sie mit den erzielten 48,75  Pkt. noch zufrieden sein. Am Ende hatten sie Turnerinnen aus Florstadt insgesamt 199,40 Pkt. erturnt und wurden Sieger in diesem Wettkampf. Dabei gewannen sie die Entscheidungen am Boden, Sprung und Balken. Beste Einzelturnerin des gesamten Wettkampfes war mit Abstand Sonja Müller die mit 70,55 Pkt. maßgeblich für den Erfolg der Florstädter Turnerinnen verantwortlich zeigte.

Daryna Im, Sonja Müller, Lisa Uftring, Laurien Jakupka, Lena Meier und Julia Sibik

Wettkampf 4, P6-P9: Daryna Im, Sonja Müller, Lisa Uftring, Laurien Jakupka, Lena Meier und Julia Sibik

 

Im Florstädter Lager war man sehr zufrieden mit dem Abschneiden bei der Regional Meisterschaft. Zwei Mannschaften als Sieger, eine auf dem 2. Platz und ein 8. Platz sprechen für eine gute Trainingsarbeit.